Monatsarchiv für Dezember 2007

Meine Lieben!

Es war schlichtweg toll, genial, superbe, spitzenmässig. Ich bin jetzt noch begeisterter als begeistert! Letzten Mittwochnachmittag hatte ich eine Premiere. Nein, kein Date mit einer Hundedame… wo denkt ihr denn hin? Meine  Pfoten stiegen eigenpfotig in den Zug. War das eine Aufregung! Sonst jage ich das “Ding” wenn ich kann, aber diesmal habe ich es innen besiegt. Es roch nicht übel. Natürlich begrüsste ich zuerst stürmisch meine liebe Cornelia, bevor ich mich setzen konnte. Was es da alles zu sehen gab. Die Landschaft hatte auf einmal Beine und raste an uns vorbei. Irgendeiner redete immer, bevor die Bremsen quietschten. Leute hasteten hin und her und ich war besorgt um meinen Schwanz und um meine Pfoten. Eigentlich wollte ich mich mit allen Zugsinsassen bekannt machen, aber Claudia hatte etwas dagegen. Ich verstehe das nicht. Wer kann denn schon meinem Charme widerstehen?

Ich sass gemütlich da und schaute fasziniert zu, wie die Landschaft an mir vorbeihüpfte. Habt ihr das schon einmal gesehen? Eine Gegend, die in rasanter Bewegung ist? Ein lustiges Erlebnis. Endlich durfte ich aussteigen. Ui, schon wieder etwas, das sich bewegt. Normalerweise steht es bocksteif da. Hm, Treppenstufen, die verschwinden und wieder auftauchen? Das muss ich genauer unter die Lupe nehmen. Angriff ist bekanntlich die beste Verteidigung… also stürzte ich auf dieses wackelnde Ding. War das lustig! Am liebsten wäre ich den ganzen Nachmittag da rauf- und runter gefahren. Aber meine beiden Damen hatten anderes mit mir vor. Sie liefen durch die Stadt. Da gab es soviel zu sehen und zu lesen. Anscheinend leben viele Vierbeiner dort. Ich fand enorm viele Visitenkarten.

Amüsant war es auch in den Läden, wenigstens für meine Nase. Die hatte Hochkonjunktur. In der Parfümabteilung musste ich fast niesen. Aber da muss Hund durch, weil, Frauen wollen ja immer shoppen. Anfangs machte es auch Spass, aber eben, ich bin ein Mann!!! Ich war deshalb nicht böse, als wir wieder in der frischen Luft standen. So fies, in die Abteilung, die mir gefallen hätte, da wollten die beiden partout nicht hin. Sie sagten mir, dass Hunde in der Lebensmittelabteilung keinen Zutritt hätten. Wer’s glaubt! Das ist sicher nur eine oberfaule Ausrede!

Zu guter Letzt landeten wir in einem Café. Ich war so müde, dass ich keine andere Wahl mehr hatte, als brav zu sein. Ich genoss ein mehr als verdientes Nickerchen. Nach Hause nahmen wir natürlich wieder die Bahn, ist ja klar. Es machte auch diesmal Spass, einfach gedämpfter, ich war ja sooooo müde. Die Eindrücke waren derart gross, dass ich noch lange brauchte, um diese alle zu ordnen. Eines kann ich euch aber trotzdem verraten: Mit Cornelia und Claudia gehe ich jederzeit gerne wieder in die Stadt! Fast alles hat riesigen Spass gemacht. Wollt ihr auch mitkommen? Würde mich freuen!!!