Monatsarchiv für Oktober 2010

Meine Lieben

 

Was mir diese Woche passiert worden ist, lässt sämtlich in meinem Leben Dagewesenes verblassen.

Wer sagt ich schreibe geschwollen? Hallo! Ich war gaaaaaaaaaaanz wichtig, und wichtige Vierbeiner dürfen  sich mit der Wortwahl und der Satzkonstruktion vom gemeinen Fussvolk abheben, oder?

Am Dienstagabend wurde ich kurzerhand “gesattelt”. Ich liebe dieses”Teil”, das sich bei uns in der Schweiz “Gstältli” nennt überhaupt nicht!!! Alles Schütteln hilft nichts. Es ist wie angeklebt. Heimlich habe ich es auch schon gebissen, aber es quietscht nicht, winselt nicht, zeigt 0 Regung. Es gehört in die Kategorie: Überflüssig!

Da sass ich nun mit einer missmutigen Miene und hoffte, dass meine Menschen das sehen. Weit gefehlt wie fast immer. Etwas Gutes hatte es, ich durfte mit und das macht ja meistens (okay, fast immer) Freude. Wir kamen zu einem gestellten Verkehrsunfall und ich hatte die Aufgabe, die Verletzten aufzustöbern und zu orten, auch diejenigen, die durch die Gegend irrten. Eine anspruchsvolle Aufgabe, die aber mächtig Spass macht. Meine Leute mussten ihnen dann Ertse Hilfe leisten. Es war äusserst spannend und interessant.

Einer der Zweibeiner rief: ” Mit diesem reflektierenden Outfit kann man den Hund gut sehen! Das ist sehr wichtig!” Nun ja, die Geschmäcker bezüglich Mode sind bekanntlich verschieden. Zugegeben, ich habe begriffen, dass diese Garderobe sein muss, aber lieben muss ich sie deswegen nicht! Mir sind Badehosen und Schnorchel um Welten lieber ;-))

Liebe Grüsse an alle Gleichgesinnten und natürlich auch an alle anderen

Euer Dajosch Modeikone